Skip to content

FAQs oder häufige Fragen unserer Kunden schnell beantwortet.

Im Laufe der Projektentwicklung stellen sich regelmäßig Fragen technischer, finanzieller und juristischer Art. Durch unser langjähriges Know-how im Projektgeschäft können wir Sie bei diesen Fragestellungen unterstützen. Hier finden Sie Fragen, die unsere Kunden immer wieder stellen und unsere fachliche Sicht dazu.

Für weitere Fragen wenden Sie sich gern direkt an unsere Fachleute für das jeweilige Thema.

Sie interessieren sich für PV?

Bleiben Sie auf dem Laufenden und folgen Sie uns auf Social-Media:

Häufige Fragen
unserer Kunden

Häufige Fragen
unserer Kunden

Wir haben uns auf Freiflächen-Photovoltaikanlagen spezialisiert. In den letzten 20 Jahren haben wir bundesweit an fast 50 Standorten Projekte mit über 300 MWp Leistung verwirklichen können. Planung und Bau von Dachanlagen gehören jedoch nicht zu unseren Leistungen.

Ja! Flächen, auf denen eine Freiflächen-PV-Anlage errichtet werden kann, erzielen sehr hohe Pachterträge, die meist deutlich über den herkömmlichen Erträgen und Pachteinnahmen aus rein landwirtschaftlicher Nutzung liegen. Und das für mindestens 20 Jahre. Ohne Risiko und bei jährlicher Auszahlung. Mit PV auf Ihrer Freifläche nutzen Sie alle Potenziale und steigern Ihren Gewinn.

Im Grunde jede freie Fläche, die nicht bebaut, nicht Wald und nicht Biotop ist. Gut geeignete Flächen sind Acker, Felder, Grünlandflächen, Wiesen oder Konversionsflächen. In fast allen Bundesländern gibt es besondere Möglichkeiten für Flächen in landwirtschaftlich benachteiligten Gebieten.

Ab ca. 10 Hektar kann man eine wirtschaftliche Freiflächen-Photovoltaikanlage bauen. Das hängt aber noch an weiteren Faktoren, wie u.a. der Bodenbeschaffenheit oder der Kabeltrasse zum nächsten Einspeisepunkt. Das alles prüfen wir schnell und verlässlich für Sie.

Auf jeden Fall! Es ist ganz normal, dass die Fläche für eine Solaranlage auf mehreren Grundstücken verschiedener Eigentümer liegen kann. Wir schauen uns gerne Ihre Fläche an und kümmern uns darum, entsprechende Nachbargrundstücke zu sichern.

Die gesamte Planung, das Genehmigungsverfahren unter Teilhabe der Öffentlichkeit und verschiedener Ämter, und schließlich der Bau der Anlage ist umfangreich, kostenintensiv und erfordert viel Erfahrung. Diesen Aufwand auf dem Weg zum Solarpark übernehmen wir komplett für Sie.

Wir bieten Ihnen ein überdurchschnittlich gutes Pachtangebot an, das deutlich über der regional üblichen landwirtschaftlichen Pacht liegt. Auch ein Kauf der Flächen ist möglich.

Da jedes Projekt und jede Fläche einzigartig ist, kann ein automatisierter Rendite- oder Pachtrechner keine wirklichen Anhaltspunkte geben. Wir bieten Ihnen an, ein individuelles Angebot für Ihre Fläche zu erstellen. Das Angebot ist natürlich kostenfrei und kann meist nach zwei Arbeitstagen erstellt werden. Zur ersten Abschätzung benötigen wir lediglich die Lage der Fläche auf einem Luftbild, einer Flurkarte oder GPS Koordinaten.

Nein, absolut nicht. Sie bekommen sicher die vereinbarte Pacht. Alle weiteren Kosten für die Projektentwicklung, das Genehmigungsverfahren und den Bau übernimmt die solar-konzept komplett.

Bevor die Bauarbeiten beginnen, wird eine Bürgschaft hinterlegt, um sicherzustellen, dass die Kosten für den Rückbau nach Ablauf der Vertragslaufzeit abgedeckt sind. Diese Vorkehrung gewährleistet, dass die Anlage problemlos entfernt werden kann, und die Fläche für alternative Nutzungen zur Verfügung steht. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Photovoltaikanlage dem Verpächter für einen fortgesetzten Betrieb zu überlassen.

In den Zwischenräumen der Solarmodule entfaltet sich nach Fertigstellung der Anlage eine bunte Vielfalt heimischer Pflanzen, die Insekten, Zucht- und Wildbienen mit Nahrung versorgt. Die Flächen, auf denen die Anlagen errichtet werden, sind durch einen Zaun abgegrenzt, der durch eine Lücke am Boden durchlässig ist und die Solarfläche so zu einem idealen Rückzugsraum für Vögel, Amphibien und andere kleine Tiere macht. Auch die Haltung von Schafen ist auf der Fläche möglich und schafft noch einmal ein ganz eigenes ökologisches Umfeld. So hat der landwirtschaftlich genutzte Boden viel Zeit, sich zu erholen und bietet vielen Tier- und Pflanzenarten eine gesicherte Lebensgrundlage und den Eigentümern ein gutes Auskommen.

Für die Installation von Solaranlagen eignen sich verschiedene Arten von Freiflächen. Landwirtschaftliche Flächen: Ackerflächen oder Grünland können für Solarparks genutzt werden, insbesondere wenn der Boden für die Landwirtschaft weniger geeignet ist. Dabei ist uns eine sorgfältige Planung wichtig, um Konflikte mit der Nahrungsmittelproduktion zu vermeiden. Insbesondere eignen sich auch sogenannte EEG-Flächen: Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) definiert bestimmte Flächenkulissen, in denen Solaranlagen vergütungsfähig sind. Dazu gehören unter anderem Flächen in Korridoren entlang von Autobahnen und Bahnstrecken, Konversionsflächen sowie "benachteiligte" Gebiete in einigen Bundesländern. Industriebrachen und Konversionsflächen: Ehemalige Industriegebiete oder Militärflächen bieten oft große, ungenutzte Flächen, die für Solarparks ideal sind. Sie sind in der Regel bereits erschlossen und haben eine gute Infrastruktur. Bergbaufolgelandschaften: Ehemalige Tagebaugebiete oder Halden können nach einer Renaturierung für Solaranlagen genutzt werden. Diese Flächen sind oft bereits versiegelt und bieten gute Voraussetzungen für die Installation von Solarmodulen.
WhatsApp starten
1
Fragen Sie uns direkt über WhatsApp
Herzlich willkommen bei der solar-konzept GmbH, was können wir für Sie tun?